Fechtclub Kassel e.V.

Erfolgreiches Turnierwochenende für den FCK

Drucken PDF

An diesem Wochenende waren gleich zwei wichtige Turniere, bei denen der Fechtclub Kassel Fechter und Fechterinnen an den Start bringen konnte; zum einen der FTV Pokal in Frankfurt für die Altersklassen U17 und U20, zum anderen der in Genf stattfindende Circuit Européen.

In Frankfurt mussten sich Niklas Pförtner und Samir Shah bei der U17 der Herren früh dem großen Starterfeld geschlagen geben und landeten auf dem 50. und 49. Platz. Jan Methe startete mit drei Siegen in der Vorrunde zunächst gut in das Turnier und zeigte mit einem deutlichen Sieg gegen Rupert Scheuermann (Darmstädter FC) in seinem ersten KO-Gefecht sein Können. In der Runde der besten 32 unterlag er dann Mika Ehringhaus (TV Dillenburg) und beendete das Turnier auf einem guten 24. Platz.

vlnr: Marta Seibel, Elisa Süvern, Daniel von der Ahé, Alexia PaulsfeldDeutlich besser lief es dafür bei den Damen des FCK. Marta Seibel und Alexia Paulsfeld konnten beide in ihren Vorrunden bis auf eine Niederlage jedes Gefecht für sich gewinnen und zogen damit direkt in das Viertelfinale ein, wo sie die Gefechte um das Halbfinale ebenfalls für sich entscheiden konnten. Elisa Süvern konnte ihr Ticket für das Viertelfinale nach einem souveränen Sieg in der Runde der besten 16 lösen, allerdings musste sie sich dort mit einem Ergebnis von 12:15 Yulia Smirnovska aus der Ukraine geschlagen geben. Auch Alexia Paulsfeld verlor im Halbfinale gegen die Ukrainerin in einem denkbar knappen Gefecht mit einem Endstand von 14:15. Damit beendet die Kasselerin das Turnier mit einem starken dritten Platz. Marta Seibel konnte ebenfalls im Halbfinale gegen ihre Gegnerin Alessia De Angelis mit 15:13 bestehen und konnte sich damit den Einzug in das Finale sichern. In einem spannenden Gefecht auf Augenhöhe bewies Yulia Smirnovska bei einem Stand von 14:14 etwas stärkere Nerven und konnte den entscheidenden Treffer setzen. Als Zweite in der Gesamtwertung fährt Marta damit trotzdem ein tolles Ergebnis ein und holt die silberne Medaille für den FC Kassel.

Beim „Cadet Circuit“ in Genf stellten sich Patricia Vera Schulenburg und Katrin Meißner der internationalen Konkurrenz in einem hochklassig besetzten Starterfeld mit 89 Fechterinnen aus 13 Nationen. Nach verhaltener Vorrunde steigerte sich Schulenburg und gewann alle Gefechte der Zwischenrunde. In der Direktausscheidung verlor sie denkbar knapp in der letzten Sekunde mit 13:12 Treffern gegen Lucrezia Paulis (ITA) und belegte einen starken 29. Platz. Meißner fand nach guten Vorrunden in ihrem KO-Gefecht gegen Anita Corradino (ITA) kein Rezept und musste sich mit 6:15 Treffern geschlagen geben, das bedeutete am Ende Platz 41. Beste deutsche Teilnehmerin war Alexandra Zittel (Heidenheimer SB) mit dem 18. Platz gefolgt von den Kasseler Fechterinnen. Den Turniersieg sicherte sich Sophie Chavigny aus Frankreich.

Erfolgreich bei den Offenen Hessischen Junioren-Meisterschaften 2018 in Offenbach

Drucken PDF

Mit dem Gewinn des Vizemeisterinnentitels im Damendegen bei den Offenen Hessischen Juniorenmeisterschaften der Altersklasse U20 ist die erst 14 jährige Degenfechterin Patricia Schulenburg  erfolgreich in die neue Saison gestartet.

Patricia kämpfte sich ungeschlagen bis ins Finale vor – zum Teil dominierte sie die ältere Konkurrenz deutlich, nur einmal im Viertelfinal-Gefecht musste sie gegen Nina Ullrich (Eintracht Frankfurt) bei einem Stand von 11:11 nach 3 x 3 Minuten Nervenstärke zeigen, um durch Vorteil in der Verlängerung in die nächste Runde einzuziehen. Erst im Finalgefecht stoppte dann die 19 jährige Carolin Breitwieser (TSG Friesenheim), Ranglisten-Erste des Südwestdeutschen Fechtverbandes, die Siegesserie der jungen Fechterin: Patricia führte im Finalgefecht bis zur ersten Pause – die Friesenheimerin änderte daraufhin die Taktik, drehte das Gefecht und gewann schließlich mit 15:10. Für Patricia steht am Ende ein verdienter Vizemeisterinnentitel bei ihrem ersten Junioren-Turnier.

Elisa Süvern erreichte einen ebenso beachtlichen 3. Platz, obwohl nach der Vorrunde nur ein Sieg zu Buche stand, erkämpfte sie sich von Gefecht zu Gefecht couragiert den Einzug ins Halbfinale, in dem sie der späteren Hessenmeisterin Breitwieser mit einem 15:6 unterlag.

Lilly Becker und Alexia Paulsfeld komplettieren mit einem sehr guten 5.  und 7. Platz den Erfolg für die Fechterinnen des FCK.

Auch die jungen U17-Fechter des FCK waren zu ihrem ersten Junioren-Turnier angereist und zeigten in einem starken Teilnehmerfeld ihr Können. Jan Methe (JG 2004) erreichte nach einem knapp verlorenen Gefecht im 16. KO und der knappen Niederlage im anschließenden Hoffnungslauf einen starken 14. Platz.

Nach den hervorragenden Einzelergebnissen in einem starken Starterfeld ging es in der Mannschaftsentscheidung nochmal ums Ganze, mit tollem Teamgeist und einer kämpferischen Leistung reichte es für die FCK-Damen, bei den diesjährigen Juniorenkämpfen im kleinen Finale für einen guten 3. Platz. Die Herrendegen-Mannschaft des FCK erreichte einen 7. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an die Fechter und die Trainer Daniel von der Ahé und Leonid Dermitchev.

Platzierungen Damendegen U20:
Einzel: 2. Patricia Schulenburg (JG 2004), 3 Elisa Süvern (2003), 5. Lilly Becker (2001), 7. Alexia Paulsfeld (2002), Mannschaft: 3. Platz

Platzierungen Herrendegen U20:
Einzel: 14. Jan Philipp Methe (2004), 33. Niklas Pförtner (2004), 34. Paul Spiers (2004), Mannschaft: 7. Platz

Lilly Becker erkämpft Bronze bei den HM der Aktiven in Marburg

Drucken PDF

Lilly BeckerBei den offenen Hessischen Meisterschaften der Aktiven erkämpfte sich Lilly Becker die Bronzemedaille. Nach nur einer knappen Niederlage in der Vorrunde blieb Lilly bis zum Halbfinale ungeschlagen und verlor dies nur denkbar knapp in einem spannenden Gefecht gegen die spätere Hessenmeisterin Joanna Hesdahl (Eintracht Frankfurt) mit 14 : 15 Treffern. Als Juniorin des jüngsten Jahrgangs ist das erzielte Ergebnis in der Aktivenklasse zum Saisonstart hoch zu bewerten. Marta Seibel fand nach ebenso glänzendem Turnierverlauf im Viertelfinale leider keine Einstellung im Gefecht gegen ihre Gegnerin Kersten Stegmann (TV Wetzlar) und musste sich am Ende nach der Niederlage mit 12 : 15 Treffern mit dem tollen 5. Platz zufrieden geben.

Bei den Herren erreichten Baltasar Rüchardt den 12., Max Dorn den 16. und Julian Small den 30. Platz in einem starken Starterfeld. Den Hessenmeistertitel sicherte sich Richard Schmidt vom Offenbacher FC. In dem anschließenden Mannschaftswettbewerb erkämpfte sich die FCK-Mannschaft nach einem Auftaktsieg gegen die Startgemeinschaft Rüsselsheim/Schneidhain/Bensheim und der Halbfinalniederlage gegen den späteren Hessenmeister Offenbacher FC nach knapp verlorenem kleinem Finale gegen den Darmstädter FC den guten 4. Platz.

Neue Sicherheitsbestimmungen

Drucken PDF

Liebe Fechterinnen und Fechter, liebe Eltern,

wie bereits vor den Ferien angekündigt gilt ab dem 1.8.2018 auf allen Wettkämpfen in Deutschland die neue Regelung zur Maskensicherung gemäß FIE Reglement (Stand Dez. 2017) RZ m.25.7.f.

Wir, der Vorstand des Fechtclub Kassel e.V., sehen es als zwingend notwendig an, dass in unseren Trainings dieselben Sicherheitsstandards eingehalten werden, wie es der Verband auf seinen Turnieren fordert.

Daher nochmals zur Erinnerung: Ab dem 6.8.2018 (Start des Trainings nach den Sommerferien) ist eine Teilnahme am Training nur noch mit umgerüsteter Maske gestattet. Wir bitten Euch daher darum, Euch um die Umrüstung Eurer Masken, bzw. der Eurer Kinder zu kümmern.

Eine Umrüstung kann mittels Einschicken bei den gängigen Herstellern Allstar, Uhlmann, FWF und LeonPaul vorgenommen werden. Sammelumrüstungen können privat selbstverständlich organisiert werden. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass vereinsseitig nicht die Ressourcen vorhanden sind, um dies zu koordinieren.

Danke und mit freundlichem Gruß,

Lukas Dahlhaus

Vorstand Sport

Patricia Schulenburg mit 2x Bronze erfolgreich bei Deutschen Damendegen B-Jugend Meisterschaften in Heidenheim

Drucken PDF

In der Fechthochburg Heidenheim wurden am letzten Aprilwochenende die Deutschen Meisterschaften der B-Jugend im Damendegen ausgetragen. Am Samstag im Einzelwettbewerb in der Altersklasse U14 mit am Start um den Titel war die junge Degenfechterin Patricia Schulenburg des Fechtclub Kassels mit dem betreuenden Trainer Leonid Dermitchev. Patricia Schulenburg kämpfte sich (nach Vor- und Zwischenrunde auf dem 8. Platz liegend) in den KO’s bis in die Viertelfinale vor, dort siegte sie gegen die Vorjahressiegerin Joelle Courouble (Lüdenscheider TV) deutlich mit 10:4. Im anschließenden Halbfinale unterlag die Kasselerin gegen Emily Frommolt (FC Leipzig) knapp mit 8:10. Der verdiente Lohn ein 3. Platz und die Bronze-Medaille.

Platzierungen U14: 1. Lina Zerrweck (Fechtverein Heidelberg), 2. Emily Frommolt (FC Leipzig), 3. Anna Karsten (Heidenheimer SB), 3. Patricia Vera Schulenburg (FC Kassel)

In der Altersklasse U13 startete Felicitas Röhrig auf ihren ersten Deutschen Meisterschaften und erreichte einen 47. Platz.

Weiterlesen...